Seelenleben

Einfach die Natur geniessen - das einfachste kann oft das Beste Mittel sein und wie schon unsere Vorfahren und Urahnen wußten, bietet Mutter Natur selbst viele Heilkräfte.

Es mag schon stimmen, das heute Krabkheiten die früher zum sicheren Tod geführt hätten, heute heilbar sind.

Aber auch die andere Seite sollte man nicht übersehen, das in Zeiten wo immer mehr Druck und Streß im Alltäglichen Leben zu finden sind und das Leben immer stressiger und schneller wird - ein ganz einfacher Waldspaziergang von einer Stunde schon zum abschalten bewegen kann.

Oder ein Spaziergang am See wo man dem Rauschen der Wellen die ans Ufer platschen lauschen kann und dabei so richtig die Seel baumeln lassen kann.

Und am Abend bei Sonnenuntergang noch ein Schuß Romantik dazu

Mutter Natur hält wirklich viele Geschenke für uns bereit - man muß sie nur hören, oder sehen - oder besser ganz einfach fühlen.

Und was wäre wohl besser zum Abschalten, als einmal eine Tour machen, vielleicht ganz einfach mit Rucksack wie früher

oder das was einfach Urlaub in Natur Pur ist - ein Campingurlaub am See.

Und nach so einem Urlaub kommt man oft wieder wie neu aufgeladen (man könnte auch sagen neugeboren) nach Hause und sieht oft die Welt ganz anders.

Auf alle Fälle sollte man sich einfach die Zeit nehmen, zwischendurch mehr abzuschalten denn

umso stressiger die Zeiten werden, umso mehr haben wir manchmal Ruhe und eine Auszeit nötig.

 

Depressionen zählen heute schon als Volkskrankheit. Doch warum leiden immer mehr Menschen an Depressionen und was sind die Ursachen der Krankheit? Im Endeffekt handelt es sich um ein Verlusterlebnis. Depressionen werden oftmals durch den Tod eines Angehörigen, Trennung sowie

Scheidung als auch durch Jobverlust herbeigeführt. Des Weiteren liegt die Ursache in chronischen Konflikten - ob beruflicher oder privater Natur ist Nebensache - sowie im permanenten Stress. Fakt ist - vor allem die körperliche und psychische Belastung ist ein guter Nährboden für Depressionen. Aber auch Medikamente oder Erkrankungen sind ein Auslöser für die "Volkskrankheit" Nummer 1, die oftmals erst viel zu spät behandelt wird.

Fehlendes Licht, tragische Verluste oder permanenter Stress - die Gründe für die Depression sind weitläufig

Seelische Krankheiten hat es wahrscheinlich auf die ein oder andere Weise schon immer gegeben.

Nur irgendwie werde ich das Gefühl nicht los das es sie in der heutigen Zeit einfach mehr gibt.

Die seelischen Krnaknheiten treten zusehends vermehrt auf, auch wenn man Berichten und Dokumentationen folgt.

Ein typischer Fall einer dieser Neueren Erscheinungen von einer seelischen oder Psychischen Störung ist das neue bekannte BurnOut.

Was sind Zwangsgedanken eigentlich?

Im Prinzip sind Zwangsgedanken Gedanken wie alle anderen auch, es spielt sich im Kopf ab, man denkt einfach, nur ist es das an was man denkt, oder noch besser forumliert an das was man denken muß, bzw eben von dieser Krankheit, oder wie immer man dies auch nennen sollte gezwungen wird zu denken.

Wie soll man dies jemanden erklären der keine Zwangsgedanken hat?

In unserem Alltag ist Stress allgegenwärtig, daher ist es umso wichtiger, dass wir gezielte Pausen einplanen, um Körper und Geist Ruhe zu schenken. Dabei ist das Empfinden von Stress bei jedem Menschen unterschiedlich, während sich der eine bereits von kleinen Unregelmäßigkeiten im Alltag gestresst fühlt, kann ein anderer 60 bis 80 Stunden in der Woche arbeiten, ohne dies als Stress zu empfinden. Allerdings kommt es immer wieder vor, dass Menschen, die sich bisher gut gefühlt haben, aber wenig auf sich selbst geachtet haben, sich urplötzlich vollkommen gestresst und ausgebrannt fühlen. Damit es gar nicht erst soweit kommt, hat es sich als sehr wirksam erwiesen, regelmäßig an sich selbst zu denken und sich Pausen zu gönnen. Selbst wenn es in der gegenwärtigen Situation unmöglich erscheint,